Archiv

Die Inseln

Nach nem ewig langen Tag im Bus (dank den Leuten an der Grenze), nem Tag in Bangkok und ner Nacht im Bus hatte ich es dann endlich nach Ko Tao, ner recht kleinen Insel Golf von Thailand (Osten), geschafft. Und war erst mal etwas enttaeuscht, da die Insel doch recht touristisch war und alles etwa doppelt so teuer wie sonst in Thailand. Die Unterkunft hat mich irgendwie zusehr an Hotel erinnert und war eher langweilig...

Das Tauchen hats dann aber wieder rausgerissen. Da ich nur noch so wenig Zeit hatte, war ich nur 3 mal tauchen aber ich musste zu geben dass die Dive Sites verglichen mit dem Ningaloo Reef in Australien doch nicht soo viel zu bieten hatten. Ok, da hab ich wohl zu hohe Ansprueche.. Mit gaaanz viel Glueck haette man wohl auch nen Wahlhai sehen koennen aber das war uns leider nicht vergoennt.

Bisschen genervt war ich als mich die Leute von der Dive Company mehr oder weniger gezwungen haben einen Auffrischungs"kurs" zu machen da ich ein Jahr oder so nicht tauchen war. Weniger des Geldes wegen sondern weil ich keine Lust hatte die Zeit unter Wasser mit irgendwelchen bloeden Uebungen zu verbringen. Dabei hatte ich schon meine Taucherfahrung etwas, hem, ausgeschmueckt... Naja, zur Bestaetigung meinte der Instructor dann wenigstens dass ich gut sei und diesen Kurs nicht gebraucht haette... hab ich s doch gesagt!

Am 2. Tag auf Ko Tao hab ich mir mit nem Englaender den ich dort getroffen hatte ein ATV (Quadbike) ausgeliehen - quasi ein Motorrad mit 4 Raedern mit dem man die irrsinnigsten Berge rauf und runter fahren kann. Damit haben wir dann noch ein paar Straende auf der Insel erkundet... Er war zum Glueck schon mal auf so nem Ding gefahren und ich hab meine Fahruebungen dann hauptsaechlich auf die befestigten Strassen beschraenkt.

Tja und dann das Nachtleben.. schon einer der Gruende auf diese Inseln zu fahren und echt nicht schlecht... der Strand ist gesaeumt von echt coolen Bars, man sieht das Meer und die Sterne und wenn man die Nase voll hat kann man am Strand zur naechsten Bar gehen oder am Strand nach Hause laufen...

Mein letzter Stop war Ko Pha Ngang, das ich mir viel ueberfuellter und haesslicher vorgestellt hatte... und deshalb nur 2 Tage eingeplant hatte. Dort hatte ich dann aber nen wunderschoenen kleinen Bungalow mit Terasse und Haengematte und Mehrblick, n tolles Hostel mit netten Leuten, Strand und Meer und Kokospalmen und Party.... also mein Paradies schliesslich gefunden. Ausserdem hab ich mir mal wieder einen Scooter ausgeliehen und damit die Insel, die Berge und Straende und ein paar Wasserfaelle erkundet..

Und heute fiel es mir uunendlich schwer dort wegzufahren. Die Managerin vom Hostel hat mir vorgeschlagen zum Arzt zu gehen und mir ne Ohrenentzuendung attestiern zu lassen, dann muesste die Airline meinen Flug verschieben...das ist wohl hier ein uebliches Verfahren. Haette ich ein paar Tage drueber nachgedacht, haette ich s wahrscheinlich gemacht aber mein Zug nach Bangkok war schon gebucht... Sicher ne vernuenftige Entscheidung aber gerade fuehlt es sich echt doof an und ich troeste mich mit dem Gedanken dass ich ja wieder kommen kann. Ihr kennt sicher dieses Gefuehl gerade im schoensten Moment wegzufahren und die allertollsten Parties zu verpassen und nur 2, 3 Tage wuerden nen riesen Unterschied machen...

Aber ich hoer auf zu meckern, ich hatte ne wahnsinnig geile Zeit!!!

In 2 Stunden werd ich mit dem Nachtzug (2. Klasse LIegewagen ) nach Bangkok fahren und morgen abend wegfliegen... und am 7. Oktober  bin ich dann wieder in Berlin!

5.10.08 13:55, kommentieren